Schlehdorf
Rundtour auf den Jochberg (1.567m)
mehr

Rundtour auf den Jochberg (1.567m)

Bergtour, Wandern/Berge | Schwierigkeit: leicht

Aufstieg auf einen der schönsten Aussichtsberge im Voralpenland. Bei schönem Wetter mit Blick auf Kochelsee, Walchensee, Staffelsee, Starnberger- und Ammersee.  

Tourdaten

  • Ausgangspunkt: Kesselberg Passhöhe
  • Endpunkt: Urfeld
  • Schwierigkeit:leicht
  • Strecke:8.89551191347 km
  • Dauer:4:30 h
  • Aufstieg:758 hm
  • Abstieg:762 hm

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Von der Kesselbergpasshöhe (859 m) oberhalb von Urfeld, in der Nähe der Bushaltestelle, die Straße überqueren und beim Wegweiser links ab auf Weg "JO", der mit ein paar Stufen beginnt. Durch den Wald in Serpentinen in ca. 1,5 Std. zu einer Weggabelung. Dann mäßig steil über den aussichtsreichen Pfad, teilweise durch Latschenkiefern, in ca. 30 Min. zum Gipfel. Auf dem Abstieg ist eine Einkehr in der Jocher Alm auf fast 1.400 m möglich (bitte Öffnungszeiten beachten).  Ab der Jocheralm in südwestlicher Richtung auf einer Forststraße abwärts Richtung Sachenbach/Walchensee. Nach 10 Min. Gehzeit in einer Linkskurve rechts abbiegen in den Fußweg Richtung Sachenbach ("JO2"). Dieser Pfad wird später zu einem steilem, steinigem Forstweg und mündet am Walchensee-Ufer zwischen Sachenbach und Urfeld. 

 

Jochberg mit Walchensee, © Shutterstock
Jochberg Gipfel bei Sonnenaufgang, © Tourist Information Kochel a. See
Blick vom Jochberg auf dem Kochelsee, © Tourist Information Kochel a. See
Weg zum Jochberg-Gipfel, © Tourist Information Kochel a. See
Jochbergalm, © Tourist Information Kochel a. See
Ausblick vom Jochberg mit Walchensee und Kochelsee, © Tourist Information Kochel a. See
Abendstimmung Jochberg, © Tölzer Land Tourismus
Abstieg vom Jochberg mit Blick auf dem Walchensee, © Tourist Information Kochel a. See
Jochberg Gipfel bei Sonnenaufgang, © Tourist Information Kochel a. See

Wegbeschreibung

Aufstieg über Kesselberg Passhöhe

Von der Kesselbergpasshöhe (859 m) direkt an der Bushaltestelle die Straße überqueren und beim Wegweiser links ab auf Weg JO, der mit ein paar Stufen beginnt. Durch den Wald in Windungen in 1,5 Std. zu einer Weggabelung. Dann mäßig steil über den aussichtsreichen Pfad teilweise durch Latschen in 30 Min. zum Gipfel.

Abstieg über Sachenbach nach Urfeld

Zuerst geht man auf selben Weg zur Weggabelung zurück, dann links hinab zur gut sichtbaren Jocheralm. Ab Jocheralm in südwestl. Richtung auf einer Forststraße abwärts Richtung Sachenbach/Walchensee. Nach 10 Min. Gehzeit in einer Linkskurve rechts abbiegen in den Fußweg Richtung Sachenbach (JO 2). Dieser Pfad wird später zu einem steilem, steinigem Forstweg und mündet am Walchensee-Ufer zwischen Sachenbach und Urfeld. Es lohnt sich ein Abstecher nach Sachenbach zum neuen Café. Oder es geht zurück zum Ausgangspunkt, indem man der Straße rechts am Ufer entlang bis zur Hauptstraße in Urfeld folgt.

Einkehr: Ende Mai bis Mitte Oktober, Montag Ruhetag, ansonsten täglich geöffnet bis 17.00Uhr

 

Anfahrt, Parken, ÖPNV

Anfahrt

Über die A 95 München - Garmisch-Partenkirchen, Ausfahrt Kochel a. See. Von dort sind es noch 9 km nach Kochel a. See. Von dort der B11 durch den Ort Richtung Walchensee folgen. Auf der Kesselberg-Passhöhe (859m)  bzw. davor und dahinter befinden sich einige Wanderparkplätze.

Parken

An wenigen ausgewiesenen Parkplätzen am Kesselberg oder in Urfeld, die Anreise mit dem Bus wird dringend empfohlen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der DB Werdenfels-Bahn stündlich ab München über Tutzing nach Kochel a. See (Endstation).

Die Anreise ist ebenso mit den roten roten DB Oberbayern-Bussen (RVO) ist von Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald, Murnau a. Staffelsee und Bad-Tölz problemlos möglich. Mit dem Bus der Linie 9608 Kochel a. See - Garmisch-Partenkirchen geht es Richtung Walchensee, Haltestelle "Kesselberg Passhöhe". Achtung: der Bus hält an dieser Bushaltestelle nur in Richtung Garmisch-Partenkirchen, zurück nimmt man den Bus ab Urfeld.

Sicherheitshinweis & Ausrüstung

Ausrüstung

Feste Wander- bzw. Bergschuhe mit guter Profilsohle, Wechselwäsche, eventuell kleine Brotzeit für den Gipfel, ausreichend Getränke für unterwegs , Wind-, Sonnen- und Regenschutz empfohlen